Am 18. Januar 2018 besuchten die 3. Klassen die Freiwillige Feuerwehr Schernfeld. Bei stürmischem Wetter machten wir uns auf den Weg und waren auch ein bisschen besorgt. „Was, wenn die Feuerwehr jetzt einen Einsatz hat, weil ein Baum über die Straße gefallen ist?“, fragten wir uns. Aber die FFW Schernfeld musste nicht ausrücken und so empfing uns Kommandant Michael Magraf. Zusammen mit seinen Kollegen zeigte er uns die Ausrüstung der Schernfelder Wehr und erklärte uns, zu welchen Einsätzen die Feuerwehr gerufen wird und wie sie dann helfen kann. Besonders beeindruckte uns die Atemschutzausrüstung mit dem Hitze-Anzug. Fast wie ein Marsmensch sieht der Feuerwehrmann damit aus.

Die Feuerwehrler erklärten uns auch, wie wir beim Umgang mit Feuer besonders vorsichtig sein können und wie wir uns in einem Brandfall verhalten sollen.

Wenn es einmal brennt ist es wichtig, wenn möglich, folgende Dinge zu tun:

  • Man sollte Türen und Fenster schließen,
  • andere Mitbewohner warnen
  • wenn möglich das Gebäude verlassen
  • die Feuerwehr alarmieren
  • und ganz wichtig: man darf sich niemals verstecken, damit die Feuerwehr einen finden kann!

Der Notruf ist in ganz Deutschland einheitlich und lautet für Feuerwehr und Krankenwagen 112.
Die Notrufabfrage erfolgt immer nach den 5 „W“:

  • Wer? Name/Vorname
  • Was? Was ist passiert?
  • Wo? Ort/ Straße/Hausnummer
  • Wie? Wie viele Verletzte gibt es?
  • Warten! auf Rückfragen

Zum Schluss durften wir das Feuerwehrauto auch von innen besichtigen. Es war ein toller, lehrreicher Ausflug!

Besuch bei der Feuerwehr Schernfeld