Bereits in der zweiten Schulwoche machten sich die Jahrgansstufen 3 bis 5 auf den Weg zum Zieglhof, um dort den „Tag der Milch“ zu erleben. Organisiert wurde dieser Tag von Sabine Biberger vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

In mehreren Stationen bekamen die Schüler alles Wissenswerte rund ums Thema Milch erklärt. Im Vorführraum lernten die Kinder, warum Milch so gesund ist und wie viele der anderen Lebensmittel man essen müsste, um die entsprechende Menge an Calcium zu sich zu nehmen. Nachdem sich alle mit dem selbstgemixten „Power-Drink“ gestärkt hatten, ging es dann ab in den Stall. Dort erfuhren die Kinder, was die Kuh frisst, wie viel Milch sie gibt und was für die Pflege der „Rindviecher“ sonst noch wichtig ist. Nach der Besichtigung der hochmodernen Melkanlage, der Gülle-Behälter und des Bauerngartens, durften die Kinder dann noch Kälber, Katzen und Hasen streicheln.

Die Milch macht’s … und die machen die Milch!