Endlich! Lange mussten die Schulanfänger warten … doch nun war er endlich da: der 1. Schultag! 43 Schulanfänger kamen am 12. September 2017 aufgeregt in das Schulhaus am Leitenbuck. Dort warteten schon Bürgermeister Ludwig Mayinger, die Lehrerinnen Walburga Gerner und Anna Steigerwald sowie Rektor Stefan Rank auf die neuen Schüler. Die Flötengruppe unter Leitung von Christa Adlkofer eröffnete die Schulanfangsfeier. Nach einer kurzen Begrüßung erfreute die Klasse 3a die Gäste mit einem fetzigen Rap und die Klasse 4a gab ein Schulanfangsgedicht zum Besten. Danach hieß auch Bürgermeister Mayinger die neuen Erstklassler an der „schönsten Schule der Welt“ willkommen und gab den Schülern auch gleich eine Hausaufgabe auf. Bis Weihnachten sollen diese ihre Lehrerin oder die Schule malen … und zwar mit den neuen Stiften auf den neuen Block. Die Malausstattung hatte der Bürgermeister den Schulanfängern mitgebracht. Nach einem „Sitz-Boogie-Woogie“ (Klasse 4b) und einem kleinen Theaterstück (Klasse 4a) nahmen die Klassenleiterinnen ihre Schulanfänger in Empfang und starteten direkt mit dem ersten Unterricht.

Die Eltern ließen es sich in der Zwischenzeit bei Kaffee und Kuchen (bereitgestellt vom Elternbeirat) gut gehen.

Hurra ich bin ein Schulkind!