Allgemeines

Sehr geehrte Eltern! Für viele Kinder beginnt zum Schuljahr 2020/21 die Schulpflicht. Alle Kinder die bis 30. September 2020 sechs Jahre alt werden, oder die im Vorjahr vom Schulbesuch zurückgestellt wurden, dürfen ab 8. September 2020 die Schule besuchen.

Auch Kinder die bis zum 31. Dezember sechs Jahr alt werden, können auf Antrag der Eltern frühzeitig eingeschult werden, wenn eine erfolgreiche Teilnahme am Unterricht erwartet werden kann. Hier empfehlen wir aber auf alle Fälle die Teilnahme am Schulspiel.

Die Schuleinschreibung findet in diesem Jahr am [Termin wird auf die Zeit nach Ostern verschoben] statt. Die Einladung dazu erhalten Sie mit einer genauen Uhrzeit über den Kindergarten oder mit der Post.

Sollten Sie mit ihrem Kind gerade erst zugezogen sein, so nehmen Sie nach der Anmeldung im Einwohnermeldeamt bitte auch mit uns Kontakt auf!

→ Bogen zur Informationsweitergabe vom Kindergarten zur Grundschule

→ Informationen des Kultusministeriums zum Schulanfang


Einschulungskorridor

Neu ist beim Einschulungsverfahren seit dem Schuljahr 2019/20 der sogenannte „Einschulungskorridor.“ Dieser sieht ein flexibleres Einschulungsverfahren für Kinder, die zwischen dem 1. Juli und 30. September sechs Jahre alt werden, vor. Diese Kinder durchlaufen das Anmelde- und Einschulungsverfahren ebenso wie alle anderen Kinder. Auf der Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse berät im Anschluss die Schule die Erziehungsberechtigten und spricht eine Empfehlung aus. Die Erziehungsberechtigten entscheiden dann, ob ihr Kind bereits zum kommenden oder erst zum darauffolgenden Schuljahr eingeschult wird.

Das bedeutet: auch diese Kinder kommen zum Einschulungstermin und nehmen (so wie alle anderen Kinder) an einem Kurztest teil. Wenn sich hier keine Auffälligkeiten ergeben ….

  • und die Eltern das Kind einschulen wollen, dann startet für das Kind das Schuljahr ganz normal am 8. September 2020.
  • und die Eltern das Kind nicht einschulen wollen: Dann entscheiden wir von Fall zu Fall, ob wir das Kind zu einem ausführlicheren Schulspiel einladen, um unserer Beratungspflicht ausreichend nachkommen zu können.

Eltern, deren Kinder in den Einschulungskorridor fallen, können in jedem Fall von ihrem Recht Gebrauch machen, das Kind ein Jahr später einzuschulen. Dafür richten Sie bis Dienstag, den 14. April einen schriftlichen Antrag an die Schulleitung. Die Schulplicht beginnt damit für Ihr Kind am 7. September 2021, der spätere Einschulungstermin gilt nicht als Rückstellung.

Vor der Entscheidung für eine spätere Einschulung sollten Sie sich aber folgende Fragen gewissenhaft stellen:

  • hat mein Kind in diesem Kindergartenjahr bereits an der Vorschule teilgenommen und langweilt es sich evtl. im nächsten Kindergartenjahr?
  • wird mein Kind auch im kommenden Jahr im Kindergarten genügend gefördert und gefordert, oder erlebt es einen Stillstand?
  • ist die gefällte Entscheidung wirklich das Beste für das Kind, oder glaube ich nur, dass das Kind einen vermeintlichen Vorteil hat, wenn es zu den Größeren gehört? Das stellt sich z.B. dann als Trugschluss heraus, wenn diese Kinder in der 4. Klasse in die Pubertät kommen und mit den Klassenkameraden nur noch wenig „anfangen“ können.

Treffen Sie Ihre Entscheidung bitte nicht leichtfertig, sondern vertrauen Sie auf die Beratung des Personals an Kindergarten und Grundschule. Gerade die ersten beiden Grundschuljahre verlaufen (auch durch das Arbeiten mit der Silbenmethode) äußerst kindgerecht. Und ganz wichtig: Fragen Sie Ihr Kind, ob es in die Schule gehen möchte!


Schulspiel

Sie sind sich noch unsicher? Wir sehen noch Bedarf, uns das Kind nochmal genauer anzusehen? In diesem Fall laden wir das Kind zum „Schulspiel“ (am Freitag, den 20. März von 8:00 bis 12:00 Uhr) ein. An diesem Tag erlebt das Kind in einer Kleingruppe spielerisch Unterricht. Dabei können wir besonders gut das Selbsbewusstsein, die Selbstständigkeit und auch das Leistungsvermögen des Kindes beobachten und zusammen mit den Eltern eine noch treffsicherere Entscheidung fällen.


Sollten Sie im Vorfeld der Schuleinschreibung Fragen haben, so scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen! (siehe Schulleitung oder Kontakt).

Elternabend

Ein Informationsabend für die Eltern der Schulanfänger findet am Donnerstag, den 13. Februar um 19:30 Uhr in der Eingangshalle der Schule statt.

Informationsbroschüre: Die bayerische Grundschule

Die-bayerische-Grundschule_2019